Schlagwort: Dystopie

März 21, 2020

Die Lösung der Ostküstenfrage – Alexander Keßler

Eine Nuklearexplosion zerstört die Kanareninsel La Palma. Die ins Meer abrutschenden Erdmassen verursachen einen Mega-Tsunami, der nahezu ohne Vorwarnung an der Ostküste Amerikas einschlägt. Dutzende Meter hohe Wellen fordern Millionen Menschenleben. Steckt hinter der Katastrophe in „Die Lösung der Ostküstenfrage“ die Rache eines ehemaligen Ostblock-Offiziers?

Januar 19, 2020

Das Gottesmahl – James Morrow

Gott ist tot. Echt jetzt. Kein Philosophengeschwafel. Sein Leichnam treibt im Atlantik. Und sterbende Engel kommen auf die Erde, um Kapitän Anthony van Horne zu beauftragen, die Leiche des Schöpfers in ein eisiges Grab zu legen. Das ist das Ausgangsszenario in Das Gottesmahl von James Morrow.

Januar 4, 2020

Ein strahlendes Ende – François Bucher

Eine melancholische Apokalypse hat François Bucher abgeliefert mit seinem Roman Ein strahlendes Ende. Keine klassische Dystopie a la Die letzten Kinder von Schewenborn – aber in der Wucht der Zerstörung der Welt auch keine reine Beziehungsliteratur.

Dezember 26, 2019

Hell Fever – Peter Schattschneider

Ein Krimi zwischen Philosophie und Virtueller Realität ist Hell Fever – Höllische Spiele von Peter Schattschneider. Zwichen dem Neuen IS und einer Gruppe durchgeknallter Informatiker und Neurologen der pädophil veranlagte Hagen Goldberg dabei, den Mord an seinem Freund aufzuklären – und gerät dabei nicht nur zwischen die Fronten mächtiger Gegner, sondern auch zwischen die Fronten von Realität und Virtual Reality.