Schlagwort: Reise

Leave a reply

In 36 Stunden zum doppelten „Eisenarsch“

1610 Kilometer Fahrstrecke, 24 Stunden Zeit, ein Motorrad: das sind die Voraussetzungen für die Aufnahme in einen sehr exklusiven Club – die „Eisenärsche“. Warum ich gleich zweimal diese Tort(o)ur auf mich genommen habe?

(mehr …)

2 Replies

Unter uns die Nacht – Becky Chambers – Wayfarer III

Mit Unter uns die Nacht legt Becky Chambers den dritten Band der Wayfarer-Reihe vor. Und genau wie ihre beiden Vorgänger habe ich jede Seite des Romanes geliebt. Ihre Bücher sind wie eine Marzipankartoffel. Aber der Reihe nach:

(mehr …)

1 Reply

Apokalypse Pallantau – Arno Endler

Apokalypse Pallantau von Arno Endler nimmt uns mit auf den kolonialisierten Exoplaneten Rannuiemmi, der in einigen hundert Jahren (von heute aus) Heimat für eine große Zahl von menschlichen Siedlern geworden ist. Die Bedingungen scheinen ideal: gutes Klima, viel Wasser, ertragreiche Böden sind wie dafür gemacht, Farmer zu versorgen. Bis der Planet beginnt, sich gegen die Eindringlinge von der Erde zu wehren?

(mehr …)

Leave a reply

Mit dem Mountain-Bike im Himalaja – Norbert Ergang

Klein und rasch durchgelesen ist das Büchlein „Mit dem Mountain-Bike im Himalaja (mit Tips zur Vorbereitung“ von Norbert Ergang. Der seinerzeit aktive Polizist aus Süddeutschland unternahm mit seinem Bruder Reiner und seinem Freund Henning Wolters 1988 einen mehrwöchigen Fahrradtrip durch Nordindien.

(mehr …)

1 Reply

Das Geheimnis zweier Ozeane – Grigori Borissowitsch Adamow

Das supergeheime und supermoderne U-Boot „Pionier“ läuft in der Sowjetunion vom Stapel. Zusammen mit dem jungen Passagier Pawlik erforscht der Leser Das Geheimnis zweier Ozeane im gleichnamigen Buch von Grigori Borissowitsch Adamow.

(mehr …)

1 Reply

Büchertausch in Mecklenburg-Vorpommern

Ich habe unseren Kurztrip an die Mecklenburgische Seenplatte in die Nähe von Neubrandenburg genutzt, um Bücherboxen im schönen Norden unserer Republik zu erforschen. Büchertausch in Mecklenburg-Vorpommern ist zwar naturgemäß nicht so dicht gesät, wie in dichter besiedelten Gebieten, dafür waren die beiden Schränke, die ich besucht habe, liebevoll gehegt und eingerichtet. (mehr …)


1 Reply

Heinz Helfgen – Ich radle um die Welt

Der Krieg ist seit wenigen Jahren vorbei. Heinz Helfgen ist aus der amerikanischen Gefangenschaft heimgekehrt. In den Ruinen Westdeutschlands findet der Kriegsberichterstatter aber keinen Platz in den Redaktionen mehr. „Ich radle um die Welt“, denkt sich der Familienvater 1951 auf dem Arbeitsamt. Mit 3,80 DM in der Hosentasche startet er in Düsseldorf – die ganze Welt, rechtsrum. Der Gedanke wird zum Buchtitel. Und die nächsten zweieinhalb Jahre fährt Helfgen tatsächlich von Abenteuer zu Abenteuer. (mehr …)