Schlagwort: Flucht und Vertreibung

Leave a reply

Renate Finger – Akute Verzweiflung

Renate Finger hat einst zwei Jahre lang um ihre Ausreisegenehmigung aus der DDR gekämpft. Jetzt – mit über 20 Jahren Abstand – bringt sie ein Buch heraus, dass ihren Lebensabschnitt von Januar 1987 bis zum April 1989 beschreibt. „Akute Verzweiflung“ heißt die Chronologie einer Ausreise, die nun in der Edition Freiberg erschienen ist.

Die heutige Rentnerin wollte ihre ostdeutsche Heimat nicht aus wirtschaftlichen Gründen verlassen, sondern ihre Mutter pflegen, die im Westen alleine lebte. „Ich wusste, dass mir drüben nicht die gebratenen Tauben in den Mund flogen“, beschreibt sie das Fazit eines Besuchs in den frühen 80er Jahren. (mehr …)