Hammond Innes – Es begann in Tanger

Es begann in Tanger - Buchcover - Hammond Innes

Wollen wir in diese Buchrezension zu Es begann in Tanger mal mit den Pluspunkten einsteigen: Innes kann wunderbar mit der Schreibmaschine Landschaften malen. In einer sturmtosenden Nacht beginnt unsere Geschichte in einer echt miesen Kaschemme, einer Hafenkneipe in der internationalen Zone Marokkos, der Hafenstadt Tanger. Hier geben sich Film-Größen und Unterwelt-Barone, Drogenjunkies, Schmuggler und Nutten … Hammond Innes – Es begann in Tanger weiterlesen

Herbert Ziergiebel – Zeit der Sternschnuppen

Zeit der Sternschnuppen - Buchcover - Herbert Ziergiebel - Mit einer Farb-Äquidensitometrie des Kometen Wipple-Fedtke von W. Högner vom Karl-Schwarzschild-Observatorium, Tautenburg bei Jena

Eine Begegnung der dritten Art - also mit Interaktion - steht dem Grafiker Hans Weyden in Herbert Ziergiebels humorvoller Fabel Zeit der Sternschnuppen beim Aufenthalt in seinem Landsitz Manik Maya südöstlich von Berlin bevor, als er dort nachts seltsame Lichter auf der Wiese bemerkt. Neugierig untersucht er das Phänomen - und gerät schwuppdiwupp samt Dackel … Herbert Ziergiebel – Zeit der Sternschnuppen weiterlesen

Angela und Karlheinz Steinmüller – Andymon

Antimon - Buchcover - Karlheinz und Angela Steinmüller - Illustration: Schulz/Labowski

Woher komme ich? Was bin ich? Wohin gehe ich? In „Andymon“ von Karlheinz und Angela Steinmüller wird nichts weniger versucht, als in 279 Seiten eine Kulturgeschichte der Menschen zu erzählen. Und die beiden schaffen das mit einer unglaublich dichten und spannenden Atmosphäre. Auf einem Kolonistenschiff, dass von der Erde abgeschickt wurde, um einen zehntausend Jahre … Angela und Karlheinz Steinmüller – Andymon weiterlesen

Karsten Kruschel – Vilm – Die Eingeborenen – Teil 2

Auf Vilm regnet es ständig

Was sich im ersten Teil der Vilm-Trilogie noch als regennasse, monotone und pessimistische Kolonisierung eines fremden, lebensfeindlichen Planeten anlässt, wird im zweiten Teil Die Eingeborenen zügig turbulent - und ordnet die Geschehnisse um den Absturz des Weltenkreuzer Vilm van der Oosterbrijk in den interstellaren Kosmos ein. Was Karsten Kruschel so unheimlich detailverliebt in Handlung, Umwelt … Karsten Kruschel – Vilm – Die Eingeborenen – Teil 2 weiterlesen

Karsten Kruschel – Vilm – Der Regenplanet – Teil 1

Die Vilm Trilogie - Karsten Kruschel - Umschlagillustration: Ernst Wurdack - mit freundlicher Genehmigung des Verlages

Um es gleich vorwegzuschicken: ich bin nicht unparteiisch in dieser Rezension. Ich habe mich jetzt wochenlang auf die Bücher gefreut, die nun unter dem Weihnachtsbaum lagen. Aber: ich habe keinen Anlass anzunehmen, dass ich anders über die VILM-Trilogie denken würde, wenn ich durch Zufall auf sie gestoßen wäre. Was ist passiert? Nun ja - so … Karsten Kruschel – Vilm – Der Regenplanet – Teil 1 weiterlesen

Thomas K. Reich – Sinobara

Sinobara - Buchcover - Thomas Karl Reich - Illustration des Umschlags: Schulz/Labowski

Die Menschen der Erde wollen Kontakt zu einer Zivilisation im All aufnehmen. Um zum Eridanus zu gelangen, ist es notwendig, Sprungetappen im Kosmos einzurichten. Vor zweihundert Jahren hat deshalb der irdische Konvent, also wohl die höchste Wissenschafts- und Regierungsinstanz, beschlossen, auf dem erdähnlichen Exoplaneten Sinobara die Station Terra 3 einzurichten. Im neunten Jahr des Aufbaus … Thomas K. Reich – Sinobara weiterlesen