In den Nebeln Havenas – Daniel Jödemann

In den Nebeln Havenas - Daniel Jödemann - Audible-Cover

Ein klassischer Krimi entwickelt sich In den Nebeln Havenas – und Daniel Jödemann ist so freundlich, uns mitzunehmen ins Jahr 1028 nach Bosparans Fall an die Westküste Aventuriens und damit mitten hinein in die Welt von .

Hier entwickelt er drei Haupt-Plots: den um den jungen Efferdgeweihten Mero Cervoletha, der neu in die Hafenstadt gekommen ist, die von seinem Gott vor drei Jahrhunderten schon einmal heimgesucht wurde. Seitdem ist die alte Metropole, heute als „Unterstadt“ bekannt, überspült und Schauplatz seltsamer, angsteinflößender Schmuggelei, Götzenanbetung und Spuk.

Plot Nummer zwei begleitet die junge Magierin Cairbre Arnstätter, die nach ihrem Studium ihre Familie in der Stadt besuchen – und sich wieder mit ihr versöhnen möchte.

Plot drei folgt Vilai ni Vecushmar. Die junge Kaufherrin beerbt ihre Eltern, die vor kurzer Zeit ums Leben gekommen sind.

Die drei Handlungsstränge finden erst spät im Buch zusammen – die Zeit bis dahin nutzt Jödemann aber gut: er entwickelt ein atmosphärisches Bild der großen Handelsstadt, seiner Bewohner und ihres Alltags mit seinen Sorgen und Intrigen. Die Krimihandlung wird handwerklich sauber aufgebaut, krankt aber hier und da an kleinen Logikproblemen (wenn Vilai des Schmuggels bezichtigt wird, wie können da die Beweise so schlecht gefälscht sein, dass sie ruckzuck den Spieß herumdrehen kann, um ihren Beschuldiger anzuzeigen?). Dafür entschädigt das Finale, dass durchaus noch einmal Überraschungen bereithält.

Fazit

Für mich ist In den Nebeln Havenas ein guter Wiedereinstieg in die Welt des Schwarzen Auges gewesen.

Über das Buch In den Nebeln Havenas

Ursprünglich war In den Nebeln Havenas im Oktober 2007 erschienen und wurde im Oktober 2018 erneut aufgelegt. Heute findet man das Buch unter der ISBN 978-395-7-52944-2 mit 350 Seiten bei Amazon (Taschenbuch 14,95 Euro) oder im F-Shop, dem Online-Vertrieb von Ulisses. Das Hörbuch gibt es Horchposten oder bei Audible.

Ich habe das Hörbuch zum Roman gehört, dass von Michael Holdinghausen, Claudia Dalchow und Tanja Haller eingsprochen wurde. Ersterer hätte mit seiner übertrieben artikulierten und langsamen Lesart aber fast zum vorzeitigen Abbruch des Unterfangens geführt – einzig der spannende Inhalt haben mich die 12 Stunden und 48 Minuten durchhalten lassen.

Im Wiki-Aventurica finden sich Informationen über das Buch hier.

Daniel Jödemann berichtet über die Entstehung des Buches und des Hörbuches auf seiner Webseite.

Klappentext

war einst eine der reichsten Städte Aventuriens – bis die Menschen den Zorn des Meeresgottes Efferd weckten: eine Flutwelle verheerte und schuf die verfluchte Unterstadt. Dennoch übt auch heute noch auf viele eine große Anziehungskraft aus. Dies gilt auch für den Efferd-Geweihten Mero Cervoletha, der mit seinem Glauben hadert und in einen Neuanfang machen möchte. Die Magierin Cairbre Arnstätter hofft dagegen, mit ihrer Familie wieder ins Reine zu kommen, während die Kauffrau Vilai ni Vecushmar sich damit konfrontiert sieht, dass ihr Handelshaus vor dem Ruin steht. Das Schicksal dieser drei Menschen wird schon bald untrennbar miteinander verbunden sein, während sich in der Unterstadt eine ebenso entsetzliche, wie uralte Macht zu regen beginnt…

Über den Autor Daniel Jödemann

Daniel Jödemann wurde 1978 geboren und schreibt seit seiner Jugend. Über den Kontakt zu Rollenspielen im Teenageralter geriet er als Kartenzeichner, Abenteuer-Designer und seit 2007 auch als Romanautor immer mehr hinein in die Welt der . Ausführlich stellt sich Daniel Jödemann auf seiner eigenen Webseite vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.