Das Jahr des Greifen - Wolfgang Hohlbein, Bernhard Hennen - Cover Der Sturm, Hörbuch bei Audible
Dezember 17, 2019

Das Jahr des Greifen – Wolfgang Hohlbein, Bernhard Hennen

Von alexander

Drei Bücher, zwei Schriftsteller – und eine imposante Story. Das ist Das Jahr des Greifen aus den Federn von Bernhard Hennen und Wolfgang Hohlbein. Die Story nimmt uns mit in das Jahr 1012 nach Bosparans Fall in die Stadt Greifenfurt, ins Mittelreich von .

Orktruppen haben die Stadt besetzt, als der Inquisitor Marcian, der gleichzeitig Agentenführer der KGIA ist, einen Aufstand gegen die Schwarzpelze anzettelt. Dabei wird schnell klar, dass die Orks sich mit aller Macht auf die Stadt rund um den Praios-Tempel konzentrieren – wollen sie doch hier eine ausgesprochen mächtige Waffe ausbuddeln, die seit Jahrhunderten unter der Erde verborgen ist. Doch wer tief gräbt, der weckt manchmal seltsame Dinge.

Rund um den tragischen Helden Marcian baut das Autorenduo sehr plastische, tiefe und authentische Charaktere auf. Die zahlreichen Handlungsstränge werden so ausgearbeitet, dass man nie den Faden verliert, aber dennoch eine lange, lange Geschichte verfolgen kann.

Der Konflikt zwischen Marcian und dem Ork-General Sharaz Garthai wird ausgebaut, ebenso wie die Fehde zwischen Marcian und dem Henker Zerwas. Daneben treten aber auch lieblichere Gefühle zu tage – etwa, wenn Oberst Alrik von Blautann von seiner Geliebten vor der Fee aus einer Art Märchenwelt gerettet wird.

Tragische Helden, innere Zerrissenheit, die allgewaltige Brutalität des Krieges – aber auch mächtige Götter, magische Wesen und alte Geheimnisse machen Das Jahr des Greifen lesens- (und hörens-)wert. Marcian kann man übrigens in Bernhard Hennens Das Gesicht am Fenster wiedertreffen, der in der Handlung ein paar Jahre vor der Greifen-Trilogie angesiedelt ist.

Fazit

Komm mit in Das Jahr des Greifen, wenn du darauf stehst, wie sich eine monumentale Story aufbaut, die über drei Bücher ausgebreitet werden kann, ohne auch nur für eine einzige Zeile langweilig zu sein. Das, was Bernhard Hennen und Wolfgang Hohlbein da abgeliefert haben, ist wirklich ein tolles Buch aus dem Mittelreich.

Über das Buch Das Jahr des Greifen

Das Jahr des Greifen - Wolfgang Hohlbein, Bernhard Hennen - Cover Der Sturm, Hörbuch bei Audible
Das Jahr des Greifen – Wolfgang Hohlbein, Bernhard Hennen – Cover Der Sturm, bei

Das Jahr des Greifen ist zwischen 1995 und 2001 in den Bänden „Der Sturm“, „Die Entdeckung“ und „Die Amazone“ erschienen. 2001 erschien dann auch die Gesamtausgabe in einem Band (ISBN 3404146123). Ich habe die Hörbucher von audible.de gehört, die hervorragend von Axel Ludwig und Sabine Brandauer eingesprochen wurden (sie lassen sich um Welten besser hören als In den Nebeln Havenas). Die drei Audiobooks sind 2007 zuerst im Horchposten-Verlag erschienen und insgesamt etwas über 27 Stunden lang.

Über die Autoren Wolfgang Hohlbein und Bernhard Hennen

Wolfgang Hohlbein ist die graue Eminenz des deutschen -Buchmarktes. Wer diesen Workaholic nicht kennt, hat wahrscheinlich noch nie in der -Abteilung einer Bibliothek gestanden.

Bernhard Hennen hingegen kam über Umwege und seinen Mentor Wolfgang Hohlbein zum (Bücher-)Schreiben. Denn eigentlich arbeitete Hennen als Journalist – und sollte in dieser Funktion Hohlbein interviewen. Nach dem Gespräch schilderte er dem Altvorderen seine eigene Romanidee – und wurde von ihm ins Verlagswesen eingeführt und gestaltete den ersten Band entscheidend mit, bevor sich Hennen im weiteren Verlauf der Reihe emanzipierte. „Das Fazit ist eindeutig: Ohne Wolfgang hätte es diese Bücher niemals gegeben, und mit hoher Wahrscheinlichkeit wäre ich ohne seine Hilfe damals nicht zum Schriftsteller geworden.“ (Interview mit Bernhard Hennen bei Fischer TOR).